Abschiebung

Analysen & Historisches
Töten ohne Konsequenz? 20 Jahre nach dem Tod von Marcus Omofuma
Österreich 5. Juni 2019

Vor 20 Jahren wurde Marcus Omofuma getötet. Er starb während seiner Abschiebung in einem Flugzeug nach Sofia, sein Mund und seine Brust von Polizisten verklebt. Vehementer Protest gegen die Zustände im österreichischen Asylwesen folgten. Doch es änderte sich kaum etwas – Polizei und Politik schlugen mit voller Härte zurück.



Lokales
Abschiebungen nach Afghanistan
Österreich 2. Juni 2019

Am Sonntag, den 26. Mai, als die gutgläubigen Wähler*innen entschieden haben, in welchem Braunton ab jetzt die Festung Europa gestrichen werden soll, wurden in Österreich laut ersten Recherchen 150 geflüchtete Afghan*innen hinterlistig aufgespürt und eingeknastet.



Lokales
Donnerstagsdemo in Erinnerung an Marcus Omofuma
Wien 31. Mai 2019

Marcus Omofuma - Rest in Power! 20 Jahre nachdem Marcus Omofuma bei seiner Abschiebung von der Polizei getötet wurde, demonstrierten 2000 Menschen im Rahmen der Donnerstagsdemo gegen schwarz-blau am 25. April 2019 in Wien gegen Abschiebungen, für offene Grenzen, für Seenotrettung und Menschenrechte für alle.



Analysen & Historisches
Polizei-Operation Spring: Kontinuität der Kriminalisierung Schwarzer Menschen
Österreich 29. Mai 2019

Am 27. Mai 1999 überfielen Sondereinheiten der Polizei Wohnungen und Unterkünfte in Wien, in denen vorwiegend geflüchtete Menschen und Migrant*innen aus afrikanischen Ländern lebten. Über hundert Personen wurden festgenommen und wegen Verbindungen zu einem angeblichen "nigerianischen Drogenring" angeklagt.



Dem Schlagwort "Abschiebung" folgen