Corona

Globales
(A-Radio) Interview: Anarchistische Lebensmittelhilfe in Bochum und Dortmund
Berlin 24. Februar 2021

Das A-Radio Berlin präsentiert ein Interview mit der Anarchistischen Lebensmittelhilfe in Bochum und Dortmund zu ihrer Arbeit.



Analysen & Historisches
Who cares?
19. Februar 2021

In circa einigen Wochen, jährt sich der 8. März, feministischer Kampftag. In diesem Text möchtet wir* herausheben, was Care Work in Zeiten der Pandamie für uns* bedeutet, mit dem Versuch, (Un)Sichtbarkeiten zu bennenen, ohne dabei einen heroischen Charakter erringen zu müssen. english below:



Analysen & Historisches
Théorie communiste - Verschwörungstheorien im Allgemeinen und Pandemie im Besonderen
14. Februar 2021

Analyse von Théorie communiste zu Verschwörungstheorien in Zeiten der Pandemie.



Analysen & Historisches
The largest pandemic, colonialism
7. Februar 2021

We witnessed how the discourses and strategies outlined during the pandemic swept generations of struggle for cultural autonomy. Re-calling the historical colonial notion of bringing civilisation and solutions to the global-south. We have seen and heard much analysis of this pandemic from different -and from time to time- too specific points of view. This time we would like to offer a discussion of a macro level. Try to understand what are the political intentions supporting this 2020...



Analysen & Historisches
Die längste Pandemie: Kolonialismus
7. Februar 2021

Es liegt in seiner Natur, dass der Nationalstaat angesichts dieser Pandemie, die auch eine Krise des Kapitals und der Reproduktion seiner Macht ist, repressiver wird. Der Staat existiert als Mittel zur Reproduktion der Macht der herrschenden Klassen. Dies ist eine entscheidende Tatsache für das Verständnis der Maßnahmen, die der deutsche Nationalstaat im Angesicht der Pandemie getroffen hat. Denn der Staat ist nicht gewillt, die Bevölkerung zu schützen, sondern vor allem sich selbst als Zentrum...



Analysen & Historisches
Pandemische Solidarität und Falsche Freiheit
Österreich 2. Februar 2021

Der folgende Text (Teil1) stellt einen Versuch dar, das gescheiterte Krisenmanagement der österreichischen Bundesregierung besser zu verstehen. Wir schreiben diesen Text als Debattengrundlage für eine linke, linksliberale und linksradikale Diskussion, von der wir uns erhoffen, dass sie neue widerständige Praxen ermöglicht. Denn um die "da oben" zu Fall zu bringen, braucht es das Verstehen genauso wie die Kritik. Sinn und Zweck der Debatte ist also nicht eine möglichst neutrale Perspektive auf...



Lokales
Antifa-Café: Die Linke in Zeiten der Pest
1. Februar 2021

Mittwoch, 3. Februar 2021 um 19:00 (Online) https://www.youtube.com/user/gegenwkrundcv Antifa-Café: Die Linke in Zeiten der Pest. Diskussion mit Natascha Strobl, Bini Adamczak und Can Gülcü.



Lokales
Eilmeldung: Erneut Cluster im Winterpaket – auch Basismitarbeiter*innen betroffen - keine Absonderung möglich
Wien 30. Januar 2021

Einmal mehr müssen wir von einem Cluster berichten, der sich im Rahmen des Winterpakets ereignet. Im NQ Gudrunstraße wurden bislang innerhalb von zwei Wochen 25 von 70 Nächtigern positiv auf Corona getestet. Diesmal sind auch mindestens fünf Basismitarbeiter*innen betroffen.



Lokales
Unsere Solidarität gegen Coronaleugner, Faschismus und FPÖ
Wien 30. Januar 2021

Demonstration Sonntag, 31. Jänner, 13:00 Uhr U2 Schottentor, Wien



Analysen & Historisches
Die Seuche und das Ungeheuer: Thesen zum Staat in der Corona-Pandemie.
27. Januar 2021

Die Covid-19-Pandemie hat den Staat ins Rampenlicht gerückt. Kontaktbeschränkungen, Grenzkontrollen, Einschnitte in die Gewerbefreiheit und riesige Konjunkturpakete sind nur einige der aufsehenerregenden Maßnahmen, mit denen Staaten weltweit versuchen, der Seuche und ihrer Auswirkungen Herr zu werden. Doch die erhöhte Prominenz des Staats in der Krise führt nicht automatisch zu einem klareren Blick auf diesen. Im Gegenteil hat die Krise zur Verbreitung verschiedener Illusionen über den Staat...



Dem Schlagwort "Corona" folgen