Häuserkampf, Wohnungsnot & Recht auf Stadt

Globales

Feminist Action Chronik – Eine Dokumentation militanter feministischer Aktionen in der BRD 2019-2020

Deutschland 8. September 2020

Wir haben uns in den letzte Monaten zusammengesetzt und eine Dokumentation feministischer militanter Aktionen in der BRD in den Jahren 2019 und 2020 erarbeitet.Für Liebhaber*innen gedruckter Veröffentlichungen liegen mancherorts schon Exemplare der Broschüre aus. Damit möglichst viele die Chronik lesen können, stellen wir sie unter feministactionchronik.noblogs.org digital und mehrfarbig zur Verfügung. Dort gibts auch ein PDF. Leider hatten wir nicht die Kapazitäten die Texte in andere Sprchen...



Globales

Neukölln - Berlin Bewaffneter Arm der Immobilienwirtschaft schlägt zu

Berlin 11. August 2020

Eilmeldung: Der bewaffneter Arm der Immobilienwirtschaft hat heute durch extra-legale Handlungen eine „Rote Zone“ in der Weisestrasse und der Herrfurthstrasse in Berlin errichtet. Die Truppen waren und sind gekennzeichnet und als Polizeieinheiten zu erkennen. Ihre Handlung entsprach dem Willen der Reichen. Die Justiz hat die Besatzung der Weisestrasse zum Teil gedeckt. Zum Teil findet auch ein offener Rechtsbruch statt. Die Leute vor Ort brauchen aktuell Unterstützung. Die Stimmung ist...



Globales

[FAZ] Mili tanzt für Liebig34 in Aachen (English below)

6. August 2020

In den frühen Morgenstunden vom 2. auf den 3. August haben wir, eine Feministische Autonome Zelle (FAZ), in der Eifelstraße in Aachen die Reifen von zwei Autos im Kontext von Überwachungs- und Sicherheitstechnologie geplättet. Es handelt sich um ein Auto einer_s Auftragnehmer_in von Amazon und ein Auto des Überwachungstechnologie-Unternehmens LivEye. Mit Messerstichen in jeweils alle 4 Reifen haben wir beide Autos fahrtuntüchtig gemacht. Damit wollen wir unserem Widerstand gegen Überwachung,...



Globales

[FAZ] Mili tanzt für Liebig: The big.ger they get, the brighter they burn!

6. August 2020

In unseren Städten kämpfen wir zunehmend um Raum. Während Überwachung, Ausgrenzung, Verdrängung und Privatisierung stattfinden, gilt es (Frei-)Räume zu schaffen und zu verteidigen. Wir schauen daher nicht tatenlos zu, sondern organisieren uns und greifen an. So haben wir uns nicht lumpen lassen und in der Nacht vom 31. Juli auf den 01. August 2020 in Karlsruhe big. gezündelt, also drei Fahrzeuge der Big Security mit Grillanzünder angesteckt. Ein paar Nächte später sind wir nochmal losgezogen und...



| 1 | ... | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... | 12 |