Abschiebungen nach Afghanistan

veröffentlicht am 2. Juni 2019

Am Sonntag, den 26. Mai, als die gutgläubigen Wähler*innen entschieden haben, in welchem Braunton ab jetzt die Festung Europa gestrichen werden soll, wurden in Österreich laut ersten Recherchen 150 geflüchtete Afghan*innen hinterlistig aufgespürt und eingeknastet.

Wahrscheinlich werden sie von Dienstag auf Mittwoch per Charterflug von Wien und Schweden nach Kabul abgeschoben. So funktioniert dieses Europa! Ein Zusammenschluss von kapitalistischen Nationalstaaten, mit repressiver Wirkung nach Innen und tödlicher Abschottung nach Außen. Kein denkbarer Ausgang dieser Wahlen hätte das grundsätzlich verändern können.
Auch in Innsbruck wurde eine 24-jähriger Person aus Afghanistan, die seit vier Jahren in Innsbruck lebte von den Bullen deportiert und in die Landespolizeidirektion verschleppt. Dort haben sich spontan an die 50 Freund*innen und Mitstreiter*innen versammelt, um lautstark ihren Unmut kundzutun.
Die Person wurde heute morgen [30.5.] ins PAZ Wien gebracht.
No Border, No Nation, Stop Deportation.

On Sunday, 26 May, when the trustful voters made their decision in which brown shade the fortress Europe will be painted from now on, according to investigations 150 Afghan refugees in Austria have been deceitfully traced and locked in place.
They will probably be deported by charter flight from Vienna and Sweden to Kabul by Tuesday night. This is how Europe works! A merger of capitalist nation states, with repressive effect inwards and lethal effects to the outside. No conceivable outcome of these elections would have made a fundamental change.
Yesterday a 24-year-old person from Afghanistan who has lived in Innsbruck for four years was deported by the cops and brought to the Provincial Police Headquarters in Innsbruck. There, around 50 friends* and comrades* gathered spontaneously in order to loudly express their anger.
Apparently he was forwarded to the PAZ in Vienna this morning [30th of May].

No Border, No Nation, Stop Deportation.

gefunden auf: no-racism.net

Weiterlesen

zum Thema Abschiebung:

zum Thema Migration & NoBorder: