Hanau - 1 Jahr nach dem rassistischen Terroranschlag

veröffentlicht am 17. Februar 2021

Am 19. Februar 2021 jährt sich der rechtsextreme Terroranschlag in Hanau, bei dem der Täter neun Personen in und vor zwei Shishabars und auf der Fahrt zwischen beiden Orten erschoss. Das Leben der Angehörigen und unserer Communities wurde erschüttert. Nach dieser Bedrohung auf das Leben von migrantischen Personen und Menschen mit Rassismuserfahrungen lebt es sich als potentiell betroffene Person nie mehr wie zuvor und nichts und niemand kann wiedergutmachen, was geschehen ist.

Niemand kann Ferhat, Fatih, Gökhan, Kaloyan, Mercedes, Vili, Nesar, Hamza und Sedat ins Leben zurückrufen.

Die Hinterbliebenen, Verletzten und Überlebenden fordern:
* ein würdevolles, von ihnen gestaltetes Gedenken und Erinnern im öffentlichen Raum;
* Gerechtigkeit und Entschädigung;
* lückenlose Aufklärung der Tat und der Verantwortung staatlicher Behörden für das Attentat;
* dringend notwendige politische Konsequenzen in Hessen ebenso wie bundesweit.

Wir solidarisieren uns mit den Angehörigen der Opfer, den Überlebenden und Unterstützer:innen und rufen für den 19.Februar 2021, ein Jahr nach der Ermordung der neun Menschen, zur Demonstrationen und zum Gedenken auf:
Die Demo beginnt um 17 Uhr, der Ort und die Route werden noch bekannt gegeben.

Um 19.02 Uhr wollen wir den Opfern des Attentates mit einer Schweigeminute gedenken.

Ihr könnt Kerzen und Blumen für das Gedenken im Abschluss mitnehmen. Zusätzlich findet ihr unter https://19feb-hanau.org/material/ PDF-Dateien zum Ausdruck von Plakaten und weitere Infos zum Anschlag sowie Unterstützungsmöglichkeiten.

Menschen die zur Risikogruppe gehören bitten wir zu ihrem Schutz von der Demo fernzubleiben. Ihr könnt uns für alternative Wege der Solidarisierung anschreiben.

Bitte tragt unbedingt einen effektiven Mund-Nasen-Schutz, wer keinen hat bekommt von uns einen vor Ort. Haltet zusätzlich den Sicherheitsabstand und desinfiziert euch regelmäßig die Hände.

Da wir die Demo den Opfern, deren Angehörigen und Bekannten widmen wollen, sind Parteilogos auf Fahnen, Stände etc. fehl am Platz. Bitte habt Verständnis.

Weiterlesen

zum Thema Anti-Rassismus:

zum Thema Antifaschismus:

zum Thema Migrantifa: