“MARSCH FÜRS LEBEN” DIE HÖLLE HEISS MACHEN!

veröffentlicht am 16. Oktober 2020

Am 17. Oktber 2020 wollen wir gemeinsam gegen den “Marsch fürs Leben” protestieren. Organisiert wird der Marsch von der christlich-fundamentalistische „Jugend für das Leben“ (weitere Infos dazu unter https://fida-blog.info/wp/recherche/marsch-furs-leben/). Mit diesem jährlich stattfindenen Event demonstrieren sie gegen das Recht auf Schwangerschaftsabbrüche.

Wir kämpfen für die Selbstbestimmung über den eigenen Körper. Der Kampf um reproduktive Rechte betrifft nicht nur Frauen*, sondern auch trans*, inter* und non-binary Menschen. Die “Jugend für das Leben” verfolgt das Ziel, den Zugang zu Schwangerschaftsabbrüchen rechtlich zu erschweren, zu delegitimieren und in weiterer Folge zu verunmöglichen. Diese Forderungen sind paternalistisch und FLINT*-feindlich. Gerade jetzt während der Corona-Pandemie ist (z.B. durch Grenzschließungen) für viele Menschen der Zugang zu Schwangerschaftsabbrüchen noch schwerer als ohnehin schon.
Deshalb protestieren wir am 17.10. gegen den diesjährigen “Marsch fürs Leben”!
Die Fundis treffen sich nach ihrem Gottestdienst um 12 Uhr in der Karlskirche um 13:30 Uhr am Karlsplatz.

Bildet Banden, stellen wir uns ihnen gemeinsam in den Weg! Nieder mit dem Patriarchat! Pro Choice is ois!

Rechtshilfenummer: 43 677 637 883 11

marschfuernarsch.noblogs.org

Weiterlesen

zum Thema Feminismus:

zum Thema Demonstration:

zum Thema ProChoice: