No Suprise - it’s Gernot Schmidt

veröffentlicht am 5. Juni 2024

“Deutschland den Deutschen, Ausländer raus...”

grölten zwei rechtsextreme Burschenschafter (Bild 2) in der Gumpendorferstraße in Wien Mariahilf. Sie gingen zur Bude der deutschnationalen Burschenschaft “Olympia”. (ORF ZIB2 - Beitrag vom 28.05.)
Dabei handelt es sich bei
einer Person um Gernot Schmidt. Mitglied bei der Burschenschaft Olympia.

Schon am 14.03 - bei der FPÖ Kundgebung am Keplerplatz in Wien Favoriten - fiel Gernot Schmidt auf: Er war jene Person, die das Kamerateam von Puls4 attackierte. (Bild 4 und Bild 5) Beitrag von Puls4 - Beitrag von Presseservice Wien

Zur Person: (Bild 6)
Gernot Schmidt ist Teil der Burschenschaft Olympia und fällt seit geraumer Zeit zunehmend in den ersten Reihen der „Identitären“ auf. Von 2017 bis 2018 war Gernot Landesvorstand beim RFS (FPÖ-Student:innen Organisation), verabschiedete sich dann aber von der Uni-Politik und widmete sich intensiver den „Identitären“. Seinen Z-Promistatus erreichte er dann mit den Schwurbeldemos, in denen er ab und zu eine führende Rolle einnahm und in den ersten Reihen mit Megaphon tanzte. Gernot Schmidt ist an den meisten Aktionen der Tarnorganisationen der “Identitären” wie „Widerstand in Bewegung“, „Patrioten in Bewegung“, „Wiener Wehrmänner“ oder “Aktion 451” beteiligt. Derzeit wohnt Gernot Schmidt in Wien-Währing, in der Währingerstraße 93.

Rechtsextreme wie Gernot Schmidt und seine neofaschistischen Kameraden der “Identitären” wollen am 20.07. durch Wien marschieren. Organisieren wir uns und verhindern wir diesen Aufmarsch.

Mehr Infos dazu findest du auf fightnazis.blackblogs.org

Weiterlesen

zum Thema Anti-Faschismus: