SuB23: „Ni Una Menos“ – kollektiver Schrei gegen patriarchalische Gewalt | 19.2.

veröffentlicht am 16. Februar 2020

19. Februar 2020, 19:00 – 21:00 Uhr
SuB23 – Salon unter der Brücke
w23 Wipplingerstrasse 23, 1010 Wien

“Ni una Menos” – spanisch für “Nicht eine weniger” – ist ein gemeinsamer Schrei gegen das Patriarchat und seine Gewalt gegen Frauen* und feminisierte Körper der um die Welt geht.
Ihren Ursprung hat diese feministische Bewegung in Aktionen Argentinischer Künstler*innen und Aktivist*innen. Inzwischen finden weltweit Aktionen gegen Feminizide statt, aber auch Themen wie Geschlechterbilder, Gender Paygap, Reproductive Gerechtigkeit, Selbstbestimmungsrecht, Feminisierung der Armut, Sexarbeiter*innen Rechte, Transfeindlichkeit, werden aufgegriffen.

Mit Aktivist*innen von Ni Una Menos Austria!

Inputs und Diskussion über die Bewegung, ihre Ursprünge und gemeinsame Kämpfe gegen das Patriarchat.

Veranstaltungsbeginn: 19 Uhr – geöffnet von 18:00-23:00 Uhr – Kein Eintritt. Kein Konsumzwang.

w23 Barrieren / Barriers

https://sub23.info/programm/ni-una-menos-kollektiver-schrei-gegen-patriarchalische-gewalt-violencia-machista/

Weiterlesen

zum Thema Anti-Sexismus:

zum Thema Feminismus:

zum Thema Veranstaltung: