Protest gegen Pelzverkauf bei ESCADA

veröffentlicht am 17. Oktober 2019

Vergangenes Wochenende protestierten Aktivist_innen gleich zweimal gegen den Pelzverkauf des Modeunternehmens ESCADA in der Wiener Innenstadt.

Das deutsche Luxusunternehmen ESCADA verkauft nach einer durch Aktivist_inen erreichten zehnjährigen Pause, wieder Modeartikel mit Pelz. In Form von Innenfutter, Krägen, Verbrämungen etc. Im Zuge der "ESCADA pelzfrei Aktionstour" des Netzwerks Offensive gegen die Pelzindustrie [https://offensive-gegen-die-pelzindustrie.net/wordpress/escada-pelzfrei-aktionstour-2019] gab es am Wochenende gleich zwei Protestaktionen in der Dependance der Luxuskette in der Wiener Innenstadt.

Freitags (11.10.2019) postierte sich eine Handvoll Aktivist_innen vor dem Geschäft am Graben und errichteten eine symbolische Sperrzone. Mit Absperrband, Schutzanzügen und Schilder mit dem Aufdruck "Wegen Tierausbeutung geschlossen" simulierten die Aktivist_innen eine Crimescene vor ESCADA.

Das Aufsehen unten den Passant_innen und Touris war groß. Auf den Boden gekreidete Umrisse toter Nerze und Füchse verdeutlichte die Opfer von pelzverkaufenden Unternehmen wie ESCADA: Jedes Jahr werden auf sogenannten Pelztierfarmen über 50 Millionen Nerze, Füchse, Waschbären... umgebracht um anschließend zu Pelz verarbeitet zu werden.

Samstag (12.10.2019) wurden den ganzen Nachmittag über vor dem Eingang des Modeunternehmens demonstriert. Aktivist_innen verschiedener Organisation und Gruppen fanden sich dafür zusammen. Banner wurden gehalten, massig Flugblätter verteilt und Passant_innen mit Reden informiert.

Definitiver Blickfang des Protests war ein überdimensionierter Käfig in dem Aktivist_innen in Fuchskostümen verharrten um das Schicksal von Tieren auf den Pelztierfarmen zu verbildlichen.

Nachdem die ESCADA Pelzfrei Aktiontour die Woche zuvor in Münster/Deutschland halt machte, wird kommendes Wochenende in Berlin gegen ESCADA demonstriert; danach folgen noch München, Düsseldorf, Frankfurt und Hamburg.
Die Offensive gegen die Pelzindustrie will damit verdeutlichen: Die Pelzindustrie ist eine Industrie, die ihre Existenz auf dem Tod von Millionen von Tieren aufbaut. Es ist höchste Zeit, dem ein Ende zu setzen. Für die Freiheit aller Tiere!

Weiterlesen

zum Thema Tierbefreiung & Antispeziezismus: