ANACHOMA Dokumentation - Ausstellung & Premiere

veröffentlicht am 14. Mai 2024

Im Rahmen der Veröffentlichung der Dokumentation ANACHOMA, handelnd von Pushbacks und anderen Menschenrechtsverletzungen an der griechisch-türkischen Grenze, findet eine Installation in der Galerie Utopia (oben im Kulturzentrum 4lthangrund für Alle / Alte Mensa, Augasse 2-6, 1090 Wien) statt. Die Eröffnung ist am 17.05. um 19:00 - die Ausstellung läuft bis zur Filmpremiere am 31.05. um 20:00, in denselben Räumlichkeiten.

In der Zwischenzeit kann mensch die Ausstellung zu den sonstigen und regulären Öffnungszeiten des Kulturzentrums besuchen.

ANACHOMA (www.anachoma.com) beleuchtet die systematische, illegale Praxis sogenannter "Pushbacks" entlang des Flusses Evros. In diesen Geheimoperationen schlagen griechische und europäische Behörden Schutz suchende Menschen gewaltsam über die EU- Außengrenze zurück in die Türkei.

Die Dokumentation lässt zwölf Überlebende dieser brutalen Grenzgewalt ihre Erlebnisse erzählen und folgt, begleitet von Interviews mit verschiedenen Expert:innen, Politiker:innen und anderen Akteur:innen, ihren Geschichten auf beiden Seiten der Grenze.

In über 30 Interviews gedreht an 16 Orten wird die gesamte Anatomie dieser zweifelhaften Praxis rekonstruiert - von der Festnahme über die Vertreibung bis hin zu den Folgen für alle Beteiligten von Thessaloniki bis Istanbul.

ANACHOMA feiert am 31. Mai um 20:00 Uhr im Althangrund für Alle – 4lthangrund, Premiere. Der Eintritt erfolgt auf freier Spendenbasis mit einer Spendenempfehlung in Höhe von 15€.

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=xEkRqAzwjZs&ab_channel=AnachomaDocumentary

Weiterlesen

zum Thema Migration & NoBorder: