Polizeiterror gegen HDP: Mindestens 418 Festnahmen

veröffentlicht am 20. August 2019

Zeitgleich zu der Absetzung der HDP-Bürgermeister in Amed, Mêrdîn und Wan haben türkische Sicherheitskräfte in 29 Provinzen mindestens 418 Aktivisten festgenommen.

Das AKP-Regime hat heute Morgen einen neuen Vernichtungsfeldzug gegen die Demokratische Partei der Völker (HDP) in Gang gesetzt. Neben der Absetzung der Ko-Bürgermeister*innen in Amed (Diyarbakir), Mêrdîn (Mardin) und Wan (Van) wurden bei Razzien und Durchsuchungen mindestens 418 politische Aktivist*innen, darunter zahlreiche HDP-Mitglieder, festgenommen.

Unter den festgenommenen HDP-Mitgliedern befinden sich Provinz- und Kreisstadtverantwortliche sowie gewählte Mitglieder der Provinz- und Stadträte. Ein Festnahmebefehl erging auch gegen die beiden Ko-Vorsitzenden der HDP in der Provinz Amed, Hülya Alökmen Uyanık und Zeyat Ceylan. Allerdings befanden sich beide zum Zeitpunkt der Durchsuchung ihrer Wohnungen nicht vor Ort und konnten vorerst auch nicht festgenommen werden. Zudem wurden nach ersten Erkenntnissen alle gewählten Provinzratsmitglieder der HDP in den Provinzen Amed, Mêrdîn und Wan festgenommen.

Das türkische Innenministerium gab bekannt, dass in 29 Provinzen der Türkei bislang 418 Personen festgenommen wurden. Allerdings seien die die Festnahmeoperationen noch nicht abgeschlossen. Deshalb wird befürchtet, dass die Zahl der Festgenommenen im Laufe des Tages noch steigen könnte.

Montag, 19.August 2019
https://anfdeutsch.com/

Weiterlesen

zum Thema Repression: