„Eine ganz normale Routinekontrolle!“

veröffentlicht am 22. Juni 2019

Donnerstag 13.6.2019, ca. 21:00
Gudrunstraße nahe Keplerplatz, 1100 Wien. Kleines Geschäft, was vorwiegend Produkte aus afrikanischen Ländern verkauft!

Ich sehe ca. fünf Polizisten im Geschäft stehen, bin alarmiert (denk mir sofort rassistische Kontrolle) und mache die Tür auf.

(english below)

Polizist schnauzt mich an: Was wollen Sie?Ich: Eine Yams kaufen, und nehme Augenkontakt mit dem Mann hinter der Theke auf, der mich sofort rein winkt und sagt kommen Sie, kommen Sie! Was ich dann auch tat!

Auf kleinen Tischen saßen einige Männer, von diesen wurden die Papiere kontrolliert. Polizisten standen strategisch im Raum verteilt, zwei waren mit der Überprüfung beschäftigt.

Das Aussuchen der Yams dauerte etwas, die Grösse, Härte… Währenddessen erkundigte ich mich, was dies denn soll?

Die Antwort – eine ganz normale Routinekontrolle.

Der Besitzer beklagt sich: Das sind meine Kunden, die werden nicht mehr kommen, wenn so etwas passiert, dann muss ich zusperren.

Und recht hat er, durch solche Schikanen werden die Leute vertrieben, und wer kauft hauptsächlich Produkte aus Afrika? Und es wäre nicht der erste Laden, der zusperren musste!

(english version)

Thursday 13 June, around 9 pm
Gudrunstraße near Keplerplatz, 1100 Wien. Small shop, selling products from African countries.

I see around 5 cops standing in the shop, I am alarmed (racial profiling instantly comes to my mind) and open the door.

Cop snarls at me: What do you want?

Me: Buy some yams. I make eye contact with the man behind the counter who signals me to come in and says come, come! As I did!

A couple of men were sitting on small tables, their papers being checked. Cops stood strategically placed all over the room, two were busy checking identities.

It took me some time to get my yams, the size, the consistency… Meanwhile I inquired what all of this was about? The answer – just a normal routine control.

The owner of the shop complains: They are my customers, they will not come back again and I’ll have to close the shop. He’s right, this harassment drives people away. And it’s clear who actually buys products from Africa, isn’t it? And it wouldn’t be the first shop that had to close.

Weiterlesen

zum Thema Repression:

zum Thema Anti-Rassismus: