Rassistischer Angriff mitten in Wien wegen kurdischer Musik

veröffentlicht am 2. Mai 2020

Türkisch nationalistische Islamisten haben gestern am 1. Mai in Wien Favoriten die 1.Mai Kundgebung der Didf Wien/KPÖ/Junge Linke und GPA-djp angegriffen.

Immer wieder kamen junge türkischstämmige Männer in die Nähe des Standes bei der Kirche am Keplerplatz und regten sich über die kurdische Musik auf. Auch wurde unter den Männern, die anscheinend auch Muslime waren, verbreitet, dass dort Alkohol getrunken wird. Die Menge wurde immer größer (30-40 Personen) und begann die Kundgebung lautstark zu sabotieren. Mit dem Eintreffen der Polizei deeskalierte die Lage. Da die offensichtlich rassistischen und islamistischen Migrant*innen aus der Türkei aber in der Gegend blieben und Menschen anpöbelten, kam es zu Handgreiflichkeiten, bei welchen die angegriffenen Freund*innen nicht verletzt wurden.
Die Föderation der demokratischen Arbeiter*innenvereine hat dazu eine Presseaussendung auf Türkisch veröffentlicht. Ich bin entsetzt über diese, nicht erste, Tat der türkischen Rechten und Islamisten in Österreich.
Solidarität mit den Freund*innen der DIDF!
#AntikurdischerRassismus und #Islamofaschismus müssen genauso bekämpft werden wie jeder Rassismus und Faschismus!
#BerxwedanJiyane #MigrAntifa

Weiterlesen

zum Thema Anti-Nationalismus:

zum Thema Anti-Rassismus: