Zur Situation Schwarzer Menschen in Wien

veröffentlicht am 23. Mai 2019

Die letzten paar Monate wurden duch Razzias in Essenslokalen, Afroclubs, Afroshops und Orten des Treffens Schwarze Menschen verhaftet. Enorm viele Menschen sind von heute auf morgen weg (gewesen).

Die nigerianische Community ist geschockt (obwohl nix Neues für sie).

Leute, die zehn bis 15 Jahre im Lande irgendwie unrechtmäßig gelebt haben, sind weg. Väter und auch Mütter von hier geborenen Kindern auch. Das ‚Afro-Shop-Business’ wird ständig perlustriert, belästigt, bis hin zu Schließungen.

So for your information, wie ‘diese Community’ über/lebt.

Es braucht weitere Infos über Razzien und potenzielle Bedrohungen, Abschiebungen usw. und Engagement für Schutz.

Anmerkung der Moderation

zuerst veröffentlicht auf: wasgeht.noblogs.org

Weiterlesen

zum Thema Repression:

zum Thema Anti-Rassismus: