Endstation Bosnien / Ultimate Destination Bosnia

veröffentlicht am 28. November 2019

Herzliche Einladung zur Veranstaltung "Endstation Bosnien" am 9.12.2019 19.00 in Wien

Invitation to the presentation "Ultimate Destination Bosnia", 9th of december 2019, 19h in Vienna

Endstation Bosnien

Vor drei Jahren wurde die West-Balkanroute mit dem Flüchtlings Deal zwischen EU und Türkei offiziell geschlossen. Trotzdem sind Menschen dort weiterhin auf der Flucht. In Bosnien - Herzegowina wird ihre Lage immer trostloser: Verzweifelte Flüchtlinge, Unterversorgung, brutale illegale Rückschiebungen der kroatischen Grenzpolizei und Kriminalisierung der Solidarität kennzeichnen den Alltag. Seit beinahe zwei Jahren ist die Situation an der bosnisch-kroatischen Grenze unerträglich und spitzt sich mit dem herrannahenden Winter weiter zu.

Die Menschen, die hier verwahrlosen und zugrunde gehen, sind die Opfer einer völlig verfehlten europäischen Asyl- und Migrationspolitik. Wir fordern die sofortige Auflösung des Camps Vučjak unter Wahrung der Menschenrechts-Konvention. Wir fordern zudem Sofortmaßnahmen zur Hilfe Geflüchteter in Bosnien ab Landeseintritt. Die illegalen, brutalen Pushbacks nach Bosnien und in andere Länder müssen gestoppt werden.

Wir sind ein loses Netzwerk von solidarischen Menschen, die immer wieder vor Ort waren und auch viel Hilfsbereitschaft in der bosnischen Bevölkerung erlebt haben. Wir werden diesen Abend von unseren Erfahrungen berichten und freuen uns auf eure Ideen, wie wir Druck aufbauen können, um diese unmenschliche Politik zu ändern.

Wann: Montag, 9.12.2019 19:00
Wo: Verein Selbstlaut (barrierefreier Zugang)
Thaliastrasse 2/2A
1160 Wien

Ultimate Destination Bosnia

Three years ago the West-Balkanroute was closed officially with the refugee Deal between EU and Turkey. But there are still refugees in the area. In Bosnia-Herzegovina the situation has been getting worse: desperate refugees, not enough supplies for help, brutal illegal push backs from the Croatian border control and criminalisation of solidarity are daily occurrences. After two years, the situation on the border between Bosnia and Croatia is unbearable and the upcoming winter will only make things worse.

The people who get stopped on the Croatian border are victims of a failed European asylum and migration politics. We demand immediate closure of camp Vućjak under protection of the human rights convention. We demand immediate support for refugees in Bosnia. The illegal and brutal push-backs to Bosnia have to be stopped.

We are a part of an informal network of solidarity people, who have been on the spot and we experienced a lot of helpfulness of local people. At this evening we want to share our experiences with you and we are looking forward to hearing your ideas on how we can make more pressure to change this inhumane politics.Retour ligne automatique

When: Montag, 9.12.2019 19:00Retour ligne automatique
Where: Verein Selbstlaut (accessible)Retour ligne automatique
Thaliastrasse 2/2ARetour ligne automatique
1160 Wien

Weiterlesen

zum Thema Migration & NoBorder:

zum Thema Veranstaltung: