[Leipzig] Alle zusammen – autonom, widerständig, unversöhnlich!

veröffentlicht am 17. Oktober 2021

23.10.2021 - 17:00

Alle zusammen – autonom, widerständig, unversöhnlich!

Alle zusammen – am 23.10.2021 um 17:00Uhr in Leipzig!

Mehr Infos unter: allezusammen.noblogs.org

Alle zusammen! Demonstration am 23.10.21 – Aktuelle Infos

Aufruf zum feministischen Block am 23.10.21

Alle zusammen – feministisch autonom!
Aufruf zum feministischen Block am 23.10.21 // WEDER FREUND NOCH HELFER – Startpunkt 17h – Lene-Voigt-Park // Wir schließen uns dem kämpferischen Aufruf unserer Genoss*innen an, da wir diese Worte fühlen und teilen:
https://allezusammen.noblogs.org/aufruf/kein-freund-kein-helfer/

Am Samstag, den 23.10.2021, demonstrieren wir unter dem Motto „Alle zusammen – autonom, widerständig, unversöhnlich!“ in drei Demozügen durch Leipzig. Die Demos starten aus verschiedenen Kiezen und greifen bundesweit relevante Themen im Kampf gegen dieses menschenverachtende System auf.

Für die drei Demos sind folgende Routen geplant, um die aktuell mit der Versammlungsbehörde verhandelt wird:

Westen: Gegen den Ausverkauf unserer Städte -> https://allezusammen.noblogs.org/gegen-den-ausverkauf-der-stadt/

Auftakt um 17:00 Uhr am Felsenkeller, Karl-Heine-Straße, Käthe-Kollwitz-Straße, Ferdinand-Lasalle-Straße, Johanna-Park, Karl-Tauchnitz-Straße, Harkortstraße, Floßplatz, Dufourstraße, August-Bebel-Straße, Kurt-Eisner-Straße bis Ecke Karl-Liebknecht-Straße

Osten: Weder Freund noch Helfer -> https://allezusammen.noblogs.org/aufruf/kein-freund-kein-helfer/

Auftakt um 17:00 Uhr am Lene-Voigt-Park (Höhe Gerichtsweg), Gerichtsweg, Prager Straße, Stephanstraße, Goldschmidtstraße, Nürnberger Straße, Arthur-Hoffmann-Straße, Hohe Straße, Bernhard-Göring-Straße, Kurt-Eisner-Straße bis Ecke Karl-Liebknecht-Straße

Innenstadt: Gegen die Kriminalisierung linker Strukturen -> https://allezusammen.noblogs.org/gegen-die-kriminalisierung-linker-struk…

Auftakt um 17:00 Uhr am Augustusplatz vor der Oper, Augustusplatz, Roßplatz, Wilhelm-Leuscher-Platz, Peterssteinweg, Karl-Liebknecht-Staße, Zwischenkundgebung in Gedenken an Achmed B. (Höhe Schletterstraße), Zusammenkunft mit den anderen beiden Demos an der Kreuzung Kurt-Eisner-Straße, Bornaische Straße, Meusdorfer Straße, Wolfgang-Heinze-Straße bis Ecke Herderstraße

Am 23. Oktober jährt sich der rassistische Mord an Achmed Bachir, welcher vor 25 Jahren im Leipziger Süden auf der Karl-Liebknecht-Straße von zwei Neonazis erstochen wurde.

Bei der Kundgebung gedenken wir Achmed B. Bringt Blumen und/oder Kerzen mit.

Niemand wird vergessen, nichts ist vergeben!
Gegen den rassistischen Normalzustand!

Die Demos vereinen sich dann an der Karl-Liebknecht-Straße Ecke Kurt-Eisner-Straße zu einer Großdemo, mit der wir gemeinsam kämpferisch und wütend nach Connewitz ziehen! Es liegt an uns, eine vielfältige Bewegung der Solidarität aufzubauen. Diese Demo sehen wir als einen Schritt uns unter dem Banner der Widerständigkeit zu versammeln.

Weiterlesen

zum Thema Repression:

zum Thema Anti-Kapitalismus: