Migrantifa Vienna/ Wien spaltet sich

veröffentlicht am 12. August 2020

Gerüchte der letzten Tage scheinen zu stimmen und interne Konflikte der Migrantifa in Wien sind eskaliert.

So lächerlich es ist, wenn politische Gruppen Konflikte auf scheiß Social Media austragen, so wichtig scheint es gerade zu sein die Vorwürfe präsent zu machen. Es gab die letzten Tage schon Gerüchte, dass es interne Konflikte in der noch recht jungen Gruppe der Migrantifa gibt, die veröffentlichten Statements der einen Gruppe schockieren dann doch ziemlich.
Wer Genoss*innen als Fotze oder Hure beleidigt und dann auch noch über geistiges Eigentum rumheult, ohne auf die Vorwürfe einzugehen, hat in einer radikalen, emanzipatorischen Bewegung echt nichts verloren.
Genauso sollten Menschen, die mehr Aufmerksamkeit auf die Kindergartenaktion des Passwort "klauens" legen, als auf die Vorwürfe, sich mal überlegen wo da die Prioritäten liegen.

Anbei die von Instagram und Facebook "befreiten" Statements.

Statement der "ausgetretenen" Gruppe

Statement der Beschuldigten

„Liebe Alle! Eine Person hat das Passwort unseres Instagram-Accounts sowie der dazugehörigen Email-Adresse gestohlen. Heute wurden wir auf die Eröffnung einer neuen Facebook Seite aufmerksam gemacht, die unsere Seite und unsere Orga nachahmt. Das Instagram Account das gekapert wurde - wurde nun umbenannt. Die Bilder die sich auf der Instagram Seite befinden sind unser geistiges Eigentum. Das Logo das Ihr auch hier seht, und ursprünglich auf der Instagram-Seite verwendet wurde, ist auch unser geistiges Eigentum. Das Profilbild wurde nun geändert, aber in den Bildern, die aktuell noch auf der Instagram Seite veröffentlicht werden, ist noch immer das ursprüngliche Logo angegeben. Alle Bilder und Grafiken befinden sich in unserem geistigen Eigentum. Diese Facebook-Seite hier ist auch mit der Instagram-Seite verknüpft. Das sieht man anhand des Screenshots weiter unten. Das sollte Beweis genug sein, dass das Instagram-Account gestohlen wurde. Leider können wir nicht mehr darauf zurückgreifen, weil eben die Seite, das Email-Account, das Logo und die Bilder sowie Videos gestohlen wurden. Leider waren alle Versuche die Instagram-Seite und das Emailkonto zurückzuholen vergebens. Wir bitten Euch das Instagram-Account und die neue nachgeahmte Facebook-Seite nicht mehr zu beachten. Liebe Grüße“

Weiterlesen

zum Thema Misogynie:

zum Thema Migrantifa: