Gudi bleibt! - Keine Einsparungen im Sozialbereich

veröffentlicht am 2. April 2021

9.4.2021 - Stadtpark
Am 17.03.21 haben die Kolleg*innen des Notquartiers Gudrunstr. uns mit ihrem Warnstreik zwei Dinge klargemacht: Zum Einen haben sie dem FSW-Beschluss, die ersatzlose Schließung ihres Notquartier s als Reaktion auf ihren Öffentlichen Brief hin, die Rote Karte gezeigt. Zum Anderen haben sie demonstriert, dass man im Sozialbereich streiken kann und sollte - selbstorganisiert und während einer andauernden Pandemie.

Der Kampf ist aber noch nicht vorbei!
Die 3. Welle und der 3. Lockdown sind nun angekommen, doch ist es fahrlässig genau jetzt die Bettenanzahl im Winterpaket zu kürzen und somit eine Überbelegung in anderen Quartieren zu produzieren. Genau das wird passieren, wenn die Gudi schließen muss.

Bislang wurden noch immer keine Forderungen der Belegschaft erfüllt, das Haus zu erhalten und ein Ersatzquartier zu schaffen. Weder der ASB noch der FSW fühlen sich verantwortlich. Als Gipfel wurde den Mitarbeiter*innen der Gudrunstrasse seitens Peter Hacker (Sozialstadtrat) vorgeworfen, sie würden ihre Klient*innen instrumentalisieren, um bessere Arbeitsbedingungen zu erkämpfen. Das lassen wir uns nicht gefallen!

Aus diesem Grund veranstalten wir mit den Kolleg*innen der Gudrunstrasse und vielen Unterstützer*innen am 9. April eine Demonstration!

Diese Demonstration hat aber nicht nur den Erhalt des NQ Gudi als Ziel, sondern richtet sich auch gegen prekäre Arbeitsverhältnisse, bessere Bedingungen für unsere Klient*innen, Arbeitszeitverkürzung, ein ganzjähriges qualitätsvolles Angebot für wohnungslose Menschen, und viele weitere wichtige Ziele.

Lest das Statement und die Forderungen unserer Kolleg*innen auf unserem Blog: https://sommerpaket.noblogs.org/post/2021/03/09/gipfel-der-repression-nq-gudrunstr-muss-schliesen/#more-531

und unterschreibt bitte weiterhin unsere Petition zum Erhalt der Gudi!
https://mein.aufstehn.at/petitions/gudi-bleibt

Ihr arbeitet auch in der Wohnungslosenhilfe/ im Sozialbereich und wollt den Protest unterstützen?
Ihr seid Journalist*in und möchtet über die Schließung und den Warnstreik berichten?
Schreibt uns eine PN oder via Email sommerpaket@riseup.net

PS: Weitere Infos bzgl. Ablauf und Vernetzung werden noch folgen.

Weiterlesen

zum Thema Anti-Kapitalismus:

zum Thema Arbeitskämpfe:

zum Thema Sozialabbau: