Sozialabbau

Analysen & Historisches

Corona und die Matroschka-Krisen

Weltweit 9. November 2021

Vierschachtelung Matroschkas sind beliebte Souvenirs aus Russland: Holzpuppen, in denen kleiner Puppen versteckt sind. Dieses verschachtelte Spielzeug ist ein Sinnbild für die momentane wirtschaftliche Krise. Begonnen hat sie mit einer exogenen Krise, die von außen durch die Corona-Pandemie, durch Lockdowns und Schließungen herbeigeführt wurde. Damit Betriebe in dieser Situation nicht massenhaft in den Konkurs schlittern, springt der Staat mit viel Geld (Fixkostenzuschuss, Umsatzersatz) ein....



Lokales

24 Stunden Solidarität - Rumble in the Care-Jungle

13. Juni 2021

Seit dem Frühling intensivieren sich die Konflikte in der Care-Arbeit. Sie ist schon lange in der Krise, wie die Streiks von 2018 und 2020 eindrücklich zeigten.. Durch Corona haben sich die Probleme weiter verschärft. Dennoch blieb es lange zeit ruhig. Zu wenig Möglichkeiten gab es, Proteste öffentlich zu machen. Doch seit ein paar Monaten intensivieren sich die Aktionen, bei denen sich Basismitarbeiter*innen wehren. Dabei haben die einzelnen Proteste ganz unterschiedliche Hintergründe. Meistens...



Lokales

Gudi bleibt – leider nicht! Bericht von keinem leisen Ende

Wien 6. Juni 2021

Dass die Gudi, das Notquartier im 10.Bezirk, trotz Proteste nicht bleiben wird, war absehbar. Nach einem ersten Schock beim ersten Streik war bei den zuständigen Stellen, dem ArbeiterSamariterBund, dem Fond Soziales Wien sowie von den zuständigen Stadtpolitiker der SPÖ keine Bewegung erkennbar. Es sei hier noch kurz an die offiziellen Gründe erinnert: Das Winterpaket sei nicht voll ausgelastet, deswegen werde die Gudrunstraße geschlossen, im Anschluss solle es einen Umbau geben, so dass dort die...



| 1 | 2 | 3 |