Soli-Kundgebung für den Kampf der Hafenarbeiter*Innen in Genua

veröffentlicht am 10. Februar 2020

Einladung zur Kundgebung am 12.2.2020 um 16:30 vor der italienischen Botschaft, um uns mit dem Kampf der Hafenarbeiter*innen in Genua gegen die Rüstungsindustrie zu solidarisieren!

Liebe Gefährt*Innen,

Wir planen eine Kundgebung für den 12.02.20 um 16:30 Uhr vor der italienischen Botschaft, Rennweg 27, 1030 Wien, um uns mit dem Kampf der Hafenarbeiter*innen in Genua gegen die Waffenindustrie zu solidarisieren, die am gleichen Tag einen Waffentransport in von Genua über Saudi Arabien in den Mittleren Osten blockieren werden. Mehr dazu: https://emrawi.org/?Kampf-der-Waffenindustrie-Solidaritat-mit-den-Hafenarbeiter-innen-in-Genua-620

Hierzu rufen wir alle Personen und Organisationen die ihrem Widerstand: gegen die Waffenindustrie, gegen Ausbeutung und Kriegstreiberei, gegen den Massenmord in Jemen, gegen die Zerschlagung des autonomen Projekts in Rojava oder gegen die europäische Grenz-, Aufrüstungs- sowie Umweltpolitik Ausdruck verleihen möchten, dazu auf, an dieser Kundgebung teilzunehmen und sie durch Reden, Transparente, uä. mitzugestalten.

Dazu wollen wir euch einladen, einen Beitrag aus eurer Perspektive zu gestalten.
Meldet euch bitte bis Freitag, 08. Februar, bei der mailadresse: 12FebruarGenua@protonmail.com zurück, ob und wie ihr teilnehmt.

Weiterlesen

zum Thema Antimilitarismus:

zum Thema Arbeitskämpfe:

zum Thema Internationale Solidarität:

zum Thema Klassenkampf:

zum Thema Soziale Kämpfe:

zum Thema Veranstaltung: