Anarchismus

Lokales
Sticky: A-Radio sucht Radio-Macher_innen!
Wien 17. November 2019

Du hast eine coole Idee für eine Live-Sendung? Oder du möchtest regelmässig deine Veranstaltungsmitschnitte online stellen? Und du hast Bock Teil des A-Radio-Kollektivs zu werden?



Globales
Brief einer anarchistischen Internationalistin aus Rojava
Rojava 10. November 2019

„Wir werden nicht aufhören, alle müssen wissen, was hier vor sich geht. Und ich weiß, dass ich mich nicht für eure Solidarität bedanken sollte, denn die Solidarität ist ein Teil von uns, Teil des Kampfes.“



Globales
Mit Farbbeuteln ins Herz der Arbeiter*innenklasse – Rouvikonas und die Lage in Griechenland
Griechenland 8. November 2019

Farbanschläge verüben sie am helllichten Tag, korrupte Ärzte konfrontieren sie mit der Live-Kamera und in Botschaften und Firmenbüros dringen sie massenhaft ein. Dabei stehen sie mit Namen und oft auch mit Gesicht zu ihren Taten. Die Mitglieder des griechischen anarchistischen Kollektivs Rouvikonas (dt. Rubikon) erhalten für ihre Aktionen viel Beifall.



Globales
Liebe Menschen,dies ist die zweite Gaidao,...
4. November 2019

Liebe Menschen, dies ist die zweite Gaidao, die im zweimonatigen Rhythmus erscheint und wir sind noch nicht ganz damit im Reinen. Aber immerhirn haltet ihr sie nun nicht erst Ende des Monats in den Händen sondern so ungefähr am Anfang.



Lokales
A-Radio 27.10. zur Situation in Nordsyrien
Wien 3. November 2019

Am 9. Oktober begann die Türkei mit ihrem Angriffskrieg auf die befreiten Gebiete in Nordsyrien. In dieser Sendung beschäftigen wir uns mit den aktuellen Entwicklungen. Wir wollen aufzeigen warum es für uns so wichtig ist sich mit den emanzipatorischen Strukturen in Rojava zu solidarisieren und gemeinsam gegen den faschistischen Angriff zu kämpfen. Zu beginn der Sendung wird ein Aufruf von Riseup4Rojava verlesen, danach gibt es mehrere Interviews und internationalistische Redebeiträge von...



Analysen & Historisches
Nachruf auf Linda Bilda
Wien 30. Oktober 2019

Paralysiert von der Nachricht, daß Linda viel zu früh für immer aus dem Leben gerissen wurde, mußten erst etliche Wochen verstreichen, um einen Umgang mit dieser Tatsache zu finden. Alle Menschen sterben und gerade als AnarchosyndikalistInnen wissen wir, daß nach dem Tod nichts mehr kommt. Das Wirken auf der Welt, die gelebte Solidarität, machen uns Menschen aus. Und da wir nur in den Erinnerungen unserer Mitmenschen eine gewisse Zeit weiterleben, gehört auch das Wirken von Linda gewürdigt,...



Dem Schlagwort "Anarchismus" folgen